Tipps und Tricks - Naturfotografie-MV

Maecenas vitae congue augue,
nec volutpat risus.

Naturfotografie-MV

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hier zeige ich euch an Hand von ein paar Beispielen, welche Auswirkungen die kleinsten Veränderungen auf ein Bild haben können. Ich hoffe, dass euch die Hinweise bei euren Bildern weiter helfen.
Die erste Regel in der Fotografie ist, dass Regeln dazu da sind, gebrochen zu werden! Also, beim fotografieren alles ausprobieren was euch gefällt! Seid kreativ und versucht euren eigenen Stil zu finden!
Die zweite Regel ist: Ohne Bildbearbeitung geht es nicht! Diese Regel darf wirklich niemals gebrochen werden!!! Wenn eure Kamera die Möglichkeit hat, Fotos im RAW-Format aufzunehmen, dann nutzt diese auch. JPEG brauchen nicht mehr bearbeitet werden, das hat die Kamera bereits für euch übernommen, da können die Bilder nur noch "verschlimmbessert" werden. Wenn ihr Spaß daran habt, dann lasst die Kamera die Bilder in beiden Formaten speichern und vergleicht beide Dateien am PC, die Unterschiede sind gravierend. Achtet besonders auf  Details, Lichter und Tiefen. Beim JPEG-Format ist auch keine Korrektur dieser Fehler mehr möglich.
Einige Bilder können Anhand des Schiebereglers verglichen werden.


Hier seht ihr ein und denselben Moorfrosch. Auf dem rechten Bild seht ihr einen sehr unruhigen Hintergrund und den Frosch im schlechtem Licht, da kommt der schöne Moorfrosch nicht wirklich schön zur Geltung und ausgefressene Lichter gibt es noch dazu. Auf dem linken Bild, habe ich mich dann so positioniert, dass ich einen Schatten auf den Frosch geworfen habe. Und siehe da, der Moorfrosch kommt wunderbar zur Geltung. So machen die Bilder dann viel mehr Freude!


Es muss aber nicht immer schlecht sein, die Sonne mit zur Hilfe zu nehmen. Hier einmal den schönen Bläuling im Schatten und einmal im Gegenlicht. Das Ergebnis sind zwei völlig verschiedene Bilder, die beide ihren Reiz haben.


Hier auch wieder ein und derselbe Bläuling. Dieses Mal habe ich die Perspektive geändert. Dadurch hat die Kamera einen anderen Weißabgleich genommen und schon sind wieder zwei völlig verschiedene Bilder entstanden. Also Leute immer schön viel ausprobieren! Solange ihr euch vorsichtig bewegt, bleiben die Falter mit etwas Glück auch in ihrer Position.
Wenn ihr eure Bilder im RAW-Format aufnehmt, habt ihr anschliessend die Möglichkeit bei der Bildbearbeitung den Weißabgleich zu ändern bzw. zu korrigieren.


Hier mal ein ganz schreckliches Bild von einem Grasfrosch (links). Zugegeben es gibt viele Gründe warum das Bild schrecklich ist, aber der schlimmste Grund ist die Perspektive! Versucht immer auf Augenhöhe zu eurem Motiv zu gehen und niemals von oben zu fotografieren. Wenn ihr es dann auch noch schafft mit der Kamera parallel zum Motiv zu sein, wird ein schönes Bild die Belohnung sein.


Hier nochmal ein schreckliches Beispiel mit und ohne Sonne. Dieses Mal habe ich eine Diffusor benutzt, dadurch wird der kleine Kerl auch bei Tageslicht wunderbar in Szene gesetzt. Trotzdem solltet ihr nach Möglichkeit versuchen im Sommer ganz früh Morgens bei Sonnenaufgang oder Abends bei Sonnenuntergang zu fotografieren, dann habt ihr eine Garantie für bestes Licht. Bewölkte Tage eignen sich natürlich auch sehr gut. Manche Motive z.B. Libellen kann man allerdings meist nur tagsüber beim Schlupf  oder der Jagd beobachten.


Hier mal ein Beispiel für den Weißabgleich. Anscheinend hat die Kamera "Tageslicht" für das rechte Bild ausgewählt, es ist aber eindeutig ein trüber Morgen ohne Sonne gewesen. Also immer nachträglich einen Blick auf den Weißabgleich werfen und diesen ggf. korrigieren.


Auf diesem Bild sind die tollen Wassertropfen an den Flügeln total vermatscht. Das ist wirklich nicht schön. Wie ihr dieses Problem und andere löst, erfahrt in meinem Workshop! Also macht euch Notizen mit Dingen, die euch an euren Bildern nicht gefallen. Gerne könnt ihr auch ein paar Bilder mitbringen und mir so eure Probleme zeigen.

Urheberrecht
Alle auf dieser Website gezeigten Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne meine ausdrückliche Genehmigung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden!
©2015 Katja Baumberger www.naturfotografie-mv.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü